Judo - Damen

Riesenerfolg beim Gürteltunier

Beim diesjährigen Gürteltunier in Rostrup war auch der TuS- Esens mit den Altersklassen U12 (unter 12 Jahre) und U15 mit 10 Judoka vertreten. Alle gingen mit einer Medaille nach Hause. Fünf Judoka sicherten sich den 1. Platz. drei Judoka den 2. Und zwei den 3. Platz.

Somit war der Tag ein voller Erfolg.


Erste Plätze gingen an:

Hedda Siebels U15

Janina Goeritz U15

Laura Unger U15

Deik Nicolai U15

Finn Albers U12


Zweite Plätze an:

Silas Goldenstein U15

Ronja Kugelmann U12

Amelie Schröder U12


Dritte Plätze an:

Reno Hübner U12

Olivia Dirks U12

Der Watt´n Cup in Schortens

Am Samstag den 11.11.2017 fand in Schortens der Watt’n Cup statt.

Femke Rickerts und Olivia Dirks starteten in derselben Gewichtsklasse bis 33,4kg in der weiblichen U10. Während sich Femke ihren Gegnern geschlagen geben musste und somit nur den 5. Platz belegte, schlug Olivia alle ihre Gegner und erlangte damit den 1.Platz. Eine ähnliche Kombination gab es mit Marai Hergert und Amelie Schröder. Beide traten in der Gewichtsklasse +39 kg an (ebenfalls in der weiblichen U10). Zwar erkämpften sich beide Mädchen eine Position auf dem Treppchen. Beider Leistungen waren tadellos. Allerdings war Marai mit ihrer Erstplatzierung etwas besser als Amelie mit ihrer Drittplatzierung.

Esenser Teilnehmer der männlichen U10 stellten Hans-Hergen Weyerts in der Gewichtsklasse bis 26 kg und Moritz Tzschentke in der Gewichtsklasse bis 33,7 kg dar. Sowohl Hans-Hergen als auch Moritz hatten vier Gegner. Ersterer entschied einen Kampf für sich, Zweiterer sogar drei. Damit belegte Hans-Hergen den 4. und Moritz den 2. Platz.

In der Altersklasse der U12 gab es zwei Esenser Teilnehmer. Zum einen Hedda Siebels, welche in der Gewichtsklasse bis 38,8 kg den 1. Platz einnahm. In allen Kämpfen brachte sie ihre Gegner zu Boden. Zum anderen Silas Goldenstein, welcher in der Gewichtsklasse bis 38,5 kg den 2. Platz erlangte.

Der 13. Norder Robben-Cup

Der bereits 13. Norder Robben-Cup fand am Sonntag den 5. November 2017 in Norden statt. Neben zahlreichen anderen Judovereinen konnte auch der TuS-Esens Judoka der U10 und der U12 stellen. In der Altersklasse der U12 traten bei den Jungen Silas Goldenstein in der Gewichtsklasse bis 41,6kg und bei den Mädchen Hedda Siebels in der Gewichtsklasse bis 35,3kg an. Beide haben hervorragende Leistungen gezeigt und es ihren Gegnern damit nicht leicht gemacht. Ergebnis stellt für beide eine Position auf dem Treppchen, der 3. Platz, dar. Bei den etwas jüngeren Judoka der Altersklasse U10, gab es sogar vier esenser Teilnehmer. Zusätzlich zu den Älteren zeigten die U10er ebenfalls exzellente Leistungen. So belegte Reno Hübner (U10) bis 35,6kg, Ronja Kugelmann (U10) bis 28,3kg und Olivia Dirks (U10) bis 33,4kg den 2. Platz, sowie Nantke Hummel (U10) den 1. Platz.

Letztendlich war es für alle Beteiligten des TuS Esens, insbesondere für die Wettkämpfer selbst, ein erfolgreicher Tag.

 

Bären-Pokal

Am Samstag den 28.10.2017 fand der 2. Bären-Pokal, konzipiert für Judoka der U10/U12 und U15, in Steinfeld statt. Ausrichter dieses Turniers war der SV Falke Steinfeld.

Auch Judoka des TuS Esens haben teilgenommen. So nahm Ronja Kugelmann (U10) in der Gewichtsklasse bis 28kg teil. Sie hatte drei Gegner und besiegte zwei ihrer Konkurrentinnen. Damit belegte sie den 2. Platz. In der Altersklasse der U12 gab es zwei esenser Teilnehmer. Zum einen Maira Kugelmann, zum anderen Silas Goldenstein. Die Beiden erlangten ebenfalls eine Zweitplatzierung. Wobei vor allem Silas Goldenstein ausgezeichnete Leistungen gezeigt hatte. Zwei von drei Kämpfen entschied er für sich und musste sich lediglich einem Orange-grün-Gürtler geschlagen geben. Zudem gab es eine Teilnehmerin in der Altersklasse der U15. Laura Unger nahm erstmalig an einem Turnier teil und erkämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 59,2kg den 3. Platz.

Insgesamt kann der TuS Esens mit drei Zweitplatzierten und einer Drittplatzierten eine gute Bilanz ziehen.

 

Gürtelprüfungen

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr standen Gürtelprüfungen im TuS Esens an. Bei dieser Herbstprüfung waren die kleineren Judoka gefordert. Rieke Rommel, Hans-Hergen Weyers, Malte Freimuth, Paul Müller, Fabian Tannen und Mavin Stojanovic dürfen jetzt den weiß-gelben Gürtel tragen. Die Prüfung zum gelben Gürtel bestanden Nantke Hummel und Femke Rickerts. Reno Hübner stellte sich auch bei dieser Prüfung wieder gerne als Partner ( Uke ) zur Verfügung. Abgenommen wurde die Prüfung von den Trainern Ute Tjardes 1. Dan und Kay Schröder 2. Dan.    

Judosafari

Judosafari - Text folgt

Bezirkseinzelmeisterschaften der U12 in Rastede

Nachdem sich alle Esenser Teilnehmer der KEM U12 in Dunum qualifiziert hatten, qualifiziert ist man auf den ersten sechs Plätzen, startete in Rastede am 2. September 2017 die BEM U12. Angemeldet für dieses Turnier waren aber nur Silas Goldenstein und Hedda Siebels, weil sie bei den KEM am erfolgreichsten waren. Los ging es mit Hedda Siebels. Erst mal ist sie gut gestartet. Sprich den ersten Kampf gewonnen. Danach gab es leider zwei Niederlagen. Beim letzten Kampf drehte sie aber noch mal voll auf und gewann. Dadurch belegt sie zu Recht den 3. Platz. Silas Goldenstein erwischte eine sehr stark besetzte Gewichtsklasse, die in vier Gruppen vorgepoolt waren. Silas gewann einen Kampf in der Gruppe C und durfte somit gegen weitere Sieger aus den anderen Gruppen kämpfen. Er musste sich aber bald gegen höher graduierte Judoka geschlagen geben. Trotzdem noch ein 5. Platz für Silas. Leider gab es nur Urkunden und Medaillen für Platz 1 bis 3.

KEM U12 in Dunum

Trainerin Ute Tjardes betreute sechs Kinder bei den KEM U 12 in Dunum. Für Finn Albers war es das erste Turnier und er startete als jüngster Jahrgang. Gleich den ersten Kampf gegen einen Gelbgurt gewann er souverän. Die späteren Gegner zeigten sich aber erfahrener, so dass es bei einem Sieg blieb und er sich mit dem 4. Platz zufrieden geben musste. Reno Hübner bewegte sich da schon etwas sicherer auf der Matte und wurde später mit dem 3. Platz und einer Medaille belohnt. Auch er startete als jüngster Jahrgang . Silas Goldenstein startete als ältester Jahrgang mit jeder Menge Kampferfahrung. Und das zeigte sich in seinen Kämpfen. Drei seiner vier Kämpfe siegte er mit 10:0 Punkten. Lediglich gegen einen Orange-Grüngurt musste er sich knapp geschlagen geben. Platz 2 für Silas. Olivia Dirks ging es ähnlich wie Finn. Das erste Mal bei einem Wettkampf und der jüngste Jahrgang. Leider verlor sie alle ihre Kämpfe gegen größere, ältere und erfahrenere Judoka. Dadurch nur Platz 4. Auch Tjorven Althoff hatte an diesem Tag Pech. Sie verlor alle ihre Kämpfe. Einen jedoch nur knapp und einen durch Kampfrichterentscheid. Dadurch leider nur Platz 4. Für Hedda Siebels lief es da besser. Auch hier sah man die Kampferfahrung. Nachdem die ersten Kämpfe für sie entschieden worden waren wurde sie im letzten Kampf unaufmerksam und lief in einen Wurf rein. Dadurch siegte die Gegnerin. Trotzdem ein toller 2. Platz für Hedda.  

Pandaturnier in Oldenburg

Am 19. August 2017 fand in Oldenburg das Pandaturnier und zeitgleich in Dunum die Kreiseinzelmeisterschaften der U 12 statt. Somit hieß es sich aufteilen. Trainer Kay Schröder fuhr mit vier Mädchen zum Pandaturnier. Dabei zeigten diese sich sehr kampfstark. Maira Kugelmann, Ronja Kugelmann und Marai Hergert belegten erste Plätze. Dazu sicherte sich Daya Packebusch noch den 2. Platz. Erwähnenswert dabei ist aber auch das es sich für Marai und Daya um ihr erstes Judoturnier handelte. Also alles im allem ein sehr erfolgreicher Tag in Oldenburg.

Alter und neuer Schützenkönig 2017 : Amon Nicholl

Alter und neuer Schützenkönig 2017 Esenser Grizzlies: Amon Nicholl

Gürtelprüfungen

Kurz vor den Sommerferien fanden erstmals die Gürtelprüfungen für die Judoka der Dienstagsgruppe statt. Hierbei handelt es sich um Schüler der Grundschule Esens-Nord, die an diesem Sport in der Schul AG, geleitet von Kay Schröder, Gefallen gefunden haben. Und im Anschluss an dieser AG, in der neu gebildeten Gruppe, Dienstagsnachmittags noch an ein zusätzliches Training von Schule und TuS Esens teilnehmen. Dieses Training wird von Kay Schröder 2. Dan und Ute Tjardes 1. Dan gemeinsam geleitet. Wie auch die Prüfung gemeinsam durchgeführt wurde. Alle bestanden den weiß-gelben Gürtel. Auf dem Foto von links nach rechts: Olivia Dirks, Finn Albers, Janina Goeritz, Amelie Schröder, Daya Packebusch und Marai Hergert. Sitzend: Maya Hartmanns und Reno Hübner die schon zu einem früheren Zeitpunkt ihre Prüfungen absolviert hatten.

Deik als 3.

Am 13. Mai 2017 fanden die Bezirkseinzelmeisterschaften der U 15 in Fürstenau statt. Deik Nicolai vom TuS Esens, erstes Jahr U 15, kämpfte in einem relativ kleinen Pool -43 kg. Dafür war die Konkurrenz sehr stark. Sein erster Gegner hatte den braunen Gürtel und war Deik technisch überlegen. Der zweite Gegner, ein Gelbgürtler, war für Deik kein Problem. Durch diesen Sieg sicherte er sich die Teilnahme am kleinen Finale. Gegen den späteren Erstplatzierten musste er sich allerdings geschlagen geben. Dadurch belegte er Platz 3.

Turtles-Cup

Am 29. April 2017 fand der Turtles-Cup in Wietmarschen statt. Auch drei Judoka vom TuS Esens waren mit dabei. Alle drei kämpften in der Altersklasse U 12. Als erstes durfte Maira Kugelmann kämpfen. Den ersten Kampf gewann sie mit 7:4 Punkten. Dem zweiten Gegner musste sie sich geschlagen geben. Aber den dritten Kampf gewann sie souverän mit 9:0 Punkten, so dass sie den 2. Platz belegte. Als nächstes durfte Hedda Siebels auf die Kampffläche. Sie hatte einen vollen Pool mit sechs Personen wo jeder gegen jeden kämpfte. Ein Kampf nach den anderen siegte sie nach Punkten. Geärgert hat sie sich über den letzten Kampf. Ausgerechnet gegen die einzige weiß-gelb Gürtlerin, alle anderen hatten höhere Graduierungen, verlor sie, wie alle anderen vor ihr auch. Hedda hatte aber somit sicher den 2. Platz belegt. Als letztes durfte Silas Goldenstein zeigen was er kann. Auch er hatte einen vollen Pool mit sechs Wettkämpfern. Abwechselnd verlor und gewann er die Wettkämpfe. Alle bis auf einen Gegner hatten eine höhere Graduierung als Silas. Trotzdem erkämpfte er sich gegen die starke Konkurrenz den 4. Platz.

Judo-Prüfung

Anfang April fand direkt die Judoprüfung des TuS Esens statt, welche von der Prüferin Ute Tjardes (1. Dan) abgenommen wurde. Dabei waren alle erfolgreich und dürfen nun den jeweilig höheren Gürtel tragen. Die erste Prüfung im Judo war es für Matthis Schulte. Er lieferte gute Leistungen und darf nun den weiß-gelben Gürtel tragen. Die Gürtelprüfung zum bereits gelben Gürtel traten Jule Patrzek und Reno Hübner an. Beide zeigten zufriedenstellende Leistungen. So auch Deik Nicolai und Fenno Siebels. Sie bestanden die Prüfung zum gelb-orangenen Gürtel. Die anspruchsvollsten Leistungen mussten allerdings Tjorven Althoff, für den orangenen Gürtel und Dustin Schiffer, für den orange-grünen Gürtel, zeigen. Aber auch das glückte. Damit war die Judoprüfung letztendlich für alle Beteiligten ein Erfolg. 08.04.17

Kreiseinzelmeisterschaften U10

Die Kreiseinzelmeisterschaften (KEM) vom Judo der U10 fanden am 11.03.17 in Leer statt. Dabei gab es auch Teilnehmer auf Seiten der TuS Esenser Judoka. Zudem lassen sich dadurch einige Erfolge festhalten. So belegten Ronja Kugelmann und Femke Rickerts jeweils den 3. Platz. Wobei es bei Femke lediglich das erste Turnier war. Somit war ein gewonnener Kampf auf jeden Fall ein Erfolg. Ähnlich verlief es bei Ronja. Auch sie konnte einen Kampf für sich entscheiden. Für Nantke Hummel, welche den 2. Platz belegte, war es auch das erste Turnier. Mit einen gewonnen und einem verlorenen Kampf schlug auch sie sich sehr gut. Sehr erfolgreich waren an diesem Tag Mylane Förster und Reno Hübner. Beide belegten den 1. Platz. Besonders hervor zu heben ist, dass es auch bei Reno der erste Wettkampf war und das es sich um einen vollbesetzten Pool gehandelt hat.